SPRING FEVER in concert am 24.10.2015 in der Kufa Koblenz

Im Oktober macht SPRING FEVER einen Ausflug in die Kulturfabrik Koblenz. Ein Konzertabend mit drei Musik-Acts steht auf dem Programm.

Der Headliner des Abends ist GEORG AUF LIEDER aus Berlin.

A3_Poster_Kufa

Gut zwei Jahre performte Georg auf Lieder seine Stücke bei Wind und Wetter als Straßenmusiker auf dem Berliner Alexanderplatz, heute gehört der 27-jährige Singer/ Songwriter zum Vielversprechendsten und Berührendsten, was die deutschsprachige Musiklandschaft momentan zu bieten hat.

Authentisch, ehrlich, handgemacht. Georg Auf Lieder verbindet in seinen Stücken klassische Singer-/ Songwriter-Elemente mit einem modernen, frischen Sound. Ob auf dem nachdenklichen Song „Marine“, dem melancholisch-introspektiven Lied „Möwen“ oder auf kraftvoll-mitreißenden Uptempo-Nummern wie „Sommer“ und dem augenzwinkernden „Tarzan und Jane“ – die Songs sind mal sensibel, dann wieder romantisch oder sprudeln bisweilen auch über vor unbändiger Energie. Ein Konzert von Georg auf Lieder bietet für den Besucher alles von Zuhören bis Headbangen.

Als Vorband wird CORONA IN THE PIPEBAG aus dem Rhein-Lahn-Kreis  auf der Bühne stehen. Corona in the Pipebag war bereits auf dem diesjährigen SPRING FEVER Festival zu sehen und wird mit unbändiger Spielfreude und schier grenzenloser musikalischer und lyrischer Kreativität das Publikum begeistern.

20131101-DSC_2156-Bearbeitet

Eröffnet wird der Abend von DEHNE aus Lahnstein. Seit über 20 Jahren macht er Musik und hat in verschiedensten Bands gespielt. Nun ist er Solo unterwegs und  versucht mit minimalistischen Dingen, schönes zu schaffen; mit einer normalen Stimme, einfachen Akkorden und Texte die jeder versteht und ins Ohr gehen, den Zuhörer trotzdem zu berühren. Er hält es einfach….sowie der Name: DEHNE, sein Name.

DehneDie Idee hinter SPRING FEVER in concert? Eingeladen wird ein Headliner, der bereits einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hat. Da aber auch hier die Förderung der regionalen Musiker im Vordergrund steht, bieten wir jungen regionalen Bands/Musikern als Support die Möglichkeit, sich einem neuen und vielleicht auch anderen Publikum zu präsentieren.

Advertisements